Krokus

Vor mehr als 40 Jahren hat Chris von Rohr KROKUS im schweizerischen Solothurn, einem Schmelztiegel vieler Bands, gegründet. Anfangs spielte die Gruppe Progressive Rock, feierte aber ihre größten Erfolge in der ersten Hälfte der 80er Jahre mit geradlinigem, rifflastigem Hardrock, weshalb sie oft mit AC/DC verglichen wurde.

 

Trotz zahlreicher Erfolge mit Platin- und Gold-Auszeichnungen sowie der Ehrenbürgerschaft von Memphis/Tennessee blieb der Band durch unzählige Besetzungswechsel ein noch größerer Erfolg verwehrt. Diesen konnte KROKUS erst mit dem 14. Album „Rock the Block“ verzeichnen, es bescherte der Band das erste Nummer-1-Album in ihrer Heimat.

 

Mit der 2008 vollzogenen Wiedervereinigung der Urformation gelang es der Band, ihren zwischenzeitlich verlorenen internationalen Bekanntheitsgrad wieder deutlich zu steigern.

2015 tourte KROKUS quer durch die Vereinigten Staaten, mit Clubshows und Festivals, war sogar bei der Heavy-Metal-Kreuzfahrt „Monsters Of Rock Cruise“ dabei, und trat zum Abschluss der Tour im legendären Rockclub „Whiskey a Go Go“ in Los Angeles auf.

 

Nach dem letzten Studio-Album „Dirty Dynamite“ 2013 arbeitet KROKUS an einem neuen Album, das im Herbst 2016 oder im Frühjahr 2017 veröffentlicht werden wird. Auf einige dieser neuen Titel werden sich die Fans auch beim RockFels-Festival 2017 freuen können.