Ohrenfeindt

Ihre Wiege stand am Kiez – und auf St. Pauli gaben sie 1994 zum ersten mal so richtig Vollgas. Seitdem hat OHRENFEINDT den Fuß nicht mehr vom Pedal genommen.

Die drei Reeperbahn-Rocker tourten mit den Krautrockern BIRTH CONTROL, mit POPA CHUBBY aus New York, den Australiern ROSE TATTOO, den Schotten NAZARETH, mit TORFROCK und IN EXTREMO sowie den Punk-Ikonen DIE TOTEN HOSEN.

 

Was OHRENFEINDT zu sagen hat, sagen sie auf Deutsch: Ihre Songs handeln von Geschichten, die das Leben schreibt, von der Liebe, vom Hinfallen und Wiederaufstehen, vom Rock und vom Roll. Die Drei verpacken ihre Lyrik mit Mundharmonika, Bottleneck-Gitarre, mit fetten Riffs, einer donnernden Rhythmus-Sektion und einem rauen, heiseren Gesang. Gradlinig. Ohne Schnörkel. Ihre Kulthymne „Harley-luja“ hat es als einziger deutschsprachiger Titel auf den Sampler „100 Jahre Harley Davidson“ geschafft, neben großen Namen wie DORO, JUDAS PRIEST und UFO.

 

Klare Ansagen von OHRENFEINDT wird es auch auf der Loreley geben – u.a. mit Songs aus dem 2015er Album „Motor an!“ – Musik, die beim RockFels Festival 2017 auf der Loreley in Bauch, Beine und vielleicht auch in den Kopf geht.