In den 1980er Jahren prägten GRAVE DIGGER bereits die Elite des deutschen Metalhandwerks. Ihr Debüt „Heavy Metal Breakdown“ beinhaltete neben der handgemachten Instrumentalparts unter anderem auch Keyboards, was seinerzeit gegen sämtliche Metal-Gebote verstößt. Nichtsdestotrotz galt der Sound Grave Digger schnell als originell und virtuos, weshalb auch heute noch Chris Boltendahl seine typischen Reibeisen-Vocals in das bewährte Musik-Brett einpflegt. Ihr neunzehntes Studioalbum „Healed by Metal“ erschien im Januar 2017.