FAQ´s RockFels

1. Anfahrt per Auto aus Richtung Köln/Bonn:

- A61 bis Kreuz Koblenz folgen

- Am Kreuz Koblenz Nord auf A48 Richtung Montabaur

- An Ausfahrt 10 auf B42 (Richtung: Niederlahnstein/Bad Ems) - B42 (Richtung St.Goarshausen),

- dann Beschilderung Loreley folgen

 

2. Anfahrt per Auto aus Richtung Rhein/Main:

- B42 bis Kaub folgen

- Dort in Richtung Bornich verlassen

- dann der Beschilderung Loreley folgen

 

In Navigationssysteme kann die Loreley als Sehenswürdigkeit in 56346 Sankt Goarshausen angegeben werden oder folgendes eingeben; Stadt: Bornich, Straße: Auf der Loreley.

 

3. Anfahrt per ÖPNV:

- Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof Sankt Goarshausen. Von dort aus nehmt ihr           am besten einen Bus zur Loreley („Loreley Abzw. Bornich“). http://www.loreley-freilichtbuehne.de/shuttlebus/

 

4. Abendkasse / Tageskasse:

Die Abendkasse findet ihr direkt neben dem Haupteingang. Die Tageskasse öffnet am Donnerstag, Freitag und Samstag um ca. 10:30 Uhr. Achtung: An der Tageskasse wird NUR Bargeld angenommen. In der Rheinstraße 2 in Sankt Goarshausen befinden sich Möglichkeiten, um früh genug Geld abzuheben. Ein Geldautomat auf dem Loreleygelände ist in Planung. 

 

5. Camping:

Kann man auf dem Campinggelände parken?

Wie üblich werden Autos und Zelte nicht auf derselben Wiese abgestellt. Der Parkplatz befindet sich direkt gegenüber der Campingwiese, damit keine weiten Distanzen gelaufen werden müssen. Tagesparker parken im Bedarfsfall auf einem Ausweichparkplatz (bitte dem tagesaktuellen Leitsystem folgen).

 

Ab wann gilt das Campingticket?

Das Campingticket gilt ab Mittwoch, 14.06., 16:00 Uhr; früh anreisende Besucher können dann bereits ihr Zelt aufbauen und das Gelände erkunden. Die Abreise nach dem Festival erfolgt bis Sonntag, 18.06., 12:00 Uhr. Camping ist nur in den hierfür vorgesehenen Flächen erlaubt und Campingtickets werden überprüft. Wildcamping ist strikt untersagt!

 

6. Sind Wohnmobile erlaubt?

Wohnmobile u.ä. sind erlaubt, haben allerdings einen eigenen Stellplatz und werden nicht mit Strom versorgt.

 

7. Darf man Essen & Trinken auf das Campinggelände mit nehmen?

Besucher können zur Selbstverpflegung Essen und Trinken mit auf die Campingwiese bringen. Das Mitbringen von Glas ist verboten!! Gaskocher sollten vor Abreise noch einmal überprüft werden. Absolute Vorsicht beim Umgang selbst ist geboten. Mit defektem Material gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern auch die anderen Festivalbesucher. Auf gar keinen Fall sollte in einem Zelt gekocht werden, sondern immer im Freien. Offenes Feuer ist auf dem gesamten Camping- und Festivalgelände verboten! Im Konzertgelände sind Getränke nur im 0,5 Liter Tetra Pak erlaubt!

 

8. Wie sieht es mit sanitären Anlagen auf dem Campinggelände aus?

Sanitäre Anlagen sind in Form von Waschmöglichkeiten und WCs an der Campingwiese vorhanden. 

 

9. Wann und wie lange fährt die Fähre?

Die Fähre zwischen Sankt Goarshausen und Sankt Goar fährt an allen Tagen bis zum Ende der jeweiligen Veranstaltung. Der Fährverkehr wird daher jeden Tag (Donnerstag, Freitag, Samstag) bis 00:30 Uhr stattfinden. Dabei werden bei den letzten Fahrten nur noch Personen,  aber keine KFZ befördert.

 

10. Sind mitgebrachte Speisen & Getränke auf dem Festivalgelände erlaubt?

Mitgebrachte Speisen sind auf dem Festivalgelände nicht erlaubt! Alkoholfreie Getränke können bis zu einer Größenordnung von 0,5L (ein halber Liter) Inhalt pro Tag ausschließlich in original verschlossenen TETRA-PAK-Verpackungen mit auf das Festivalgelände mitgenommen werden. Glas- und Dosenbehältnisse sind nicht zulässig und werden am Eingang abgewiesen.

 

11. Wie sieht das mit der Müllentsorgung auf dem Festivalgelände aus?

Das gesamte Loreley-Plateau ist ein Landschaftschutzgebiet, das zum UNESCO Welterbe gehört. In diese außergewöhnliche Location werden in den nächsten Jahren zig Millionen investiert, um diesen legendären Felsen noch imposanter zu gestalten und um Natur und Landschaft zu bewahren.

 

Auch wir bemühen uns, die Schönheit des Geländes zu erhalten, sind dabei aber auf die Hilfe und Unterstützung der Festivalbesucher angewiesen. Das naturangepasste Gelände ist nur mit hohem personellen Aufwand zu reinigen. Der Einsatz von Maschinen würde auf Dauer die Geländestruktur zerstören.

 

Daher erheben wir von jedem Camper bei Ankunft eine Müllgebühr in Höhe von 5,00 €. Im Gegenzug erhält jeder Camper einen Müllbeutel und eine Gebührenmarke. Den gut gefüllten Müllbeutel könnt ihr am Sonntag von 08.00 bis 12.00 Uhr an den ausgewiesenen Sammelstellen abgeben. Zusätzlichen Festivalmüll könnt ihr jeder Zeit an den Sammelstellen abliefern. Wir sorgen dann dafür, dass euer Müll zur Deponie kommt zur endgültigen fachgerechten Entsorgung.

 

Besonders fleißige Müllsammler belohnen wir mit einem Merchandise-Surprize.

 

Wir tun alles, um die Natur an dieser außergewöhnlichen Location zu bewahren und sind dankbar für eure Unterstützung.

 

12. Wann öffnet das Festivalgelände?

Der Veranstaltungseinlass ist am Donnerstag ca. 13:30  Uhr, am Freitag und Samstag 

um 12:00 Uhr.

 

13. Zur Parksituation

Bitte folgt den Einweisungen durch das Personal, das den besten Überblick über die Verfügbarkeiten der Parkflächen haben. Die Parkflächen sind frühzeitig ausgeschildert. Tagesparker bezahlen 5,00 € pro Tag, Festivalparker können sich ein Parkticket bereits im VVK zu 15.- zuzüglich Versand bei ADticket kaufen, dieses Festivalparkticket ist dann von Mittwoch bis Sonntag gültig. Also einfach den Einweisungen des Personals folgen und Auto abstellen.



14. Wie erreichen Rollstuhlfahrer das Festivalgelände?

Rollstuhlfahrer parken auf dem einem ausgewiesenen Parkplatz, bitte Behinderten-Ausweis und Ticket vorzeigen. Rollstuhlfahrer und Begleitung begeben sich zum Kassenhäuschen/Info Schalter am Bühneneingang (bitte Beschilderung folgen) neben dem Haupteingang. Die Sicherheitskraft gewährt euch über diesen ebenen Weg gerne Einlass. Die Stellplätze befinden sich in Bühnennähe, die Sicht ist sehr gut und keinesfalls eingeschränkt. Dem Sicherheitspersonal ist Folge zu leisten!

 

15. Verbotene Gegenstände:

Grundsätzlich verboten ist die Mitnahme von Waffen und/oder waffenähnlichen Gegenständen wie Schuss-, Hieb- und Stichwaffen, Wurfgeschosse, pyrotechnische Utensilien wie z.B. Feuerwerkskörper und Sternwerfer auf Park- und Campingflächen, sowie auf das Festivalgelände. Verstöße hiergegen werden mit Ausschluss von der Veranstaltung und Einzug des Festivaltickets geahndet! Siehe auch:  AGB´s

 

16. Kameras:

Fotoaufnahmen mit einer handelsüblichen Digitalkamera zum privaten Gebrauch sind erlaubt. Alle Aufnahmen zu Vervielfältigungszwecken sind untersagt.

 

17. Hotels & Pensionen:

Hier ein Link zu Hotels und Pensionen in der Umgebung der Loreley: 

Tourist Info St. Goarshausen oder Touristinfo St. Goar oder Loreley-the-rock.de

18. Shuttle-Bus

Die Loreley-Freilichtbühne betreibt keinen eigenen Shuttle-Service für Besucher von Events.

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahnkreises hat 2016 die Bus-Linie von St. Goarshausen zum Loreley-Plateau und zurück an das Bus-Unternehmen Martin Becker GmbH, Altenkirchen vergeben.

 

Auf dieser Linie pendeln täglich Busse zwischen St. Goarshausen und der Loreley ab 08.47 Uhr bis etwa 19.00 Uhr. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrten betragen 5,90 € (Zonentarif), die einfache Fahrt 2,95 € (Zonentarif). Alle Busse sind laut Linienbetreiber barrierefrei.

(siehe auch www.mb-bus.de)

 

Bei Veranstaltungen auf der Freilichtbühne setzt der Linienbetreiber zusätzliche

Shuttle-Busse ein, die etwa zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung von St. Goarshausen zur Loreley fahren. Auch nach der Veranstaltung fahren zusätzliche Shuttle-Busse von der Loreley nach St. Goarshausen, bis die letzten Besucher das Veranstaltungsgelände verlassen haben.